1 Bewertungen
7.4/10

Blog

Die Tage werden wieder kürzer, die Dämmerung setzt früher ein, die dicken Winterpullover, Handschuhe und Schals kommen zum Vorschein. Eins ist also klar: Der Winter naht. Unser Tagesablauf und unsere Kleidung passen wir der Jahreszeit an, doch unserem Körper lassen wir nicht immer die Pflege angedeihen, die er im Winter benötigt. Schließlich müssen sich die Haut und das Haar ebenfalls gegen das nasskalte Wetter rüsten. Rizinusöl, auch als Castoröl bekannt, ist eines der besten Hilfsmittel, um die Wintersaison gut zu überstehen.

Zurzeit streben viele Frauen und Männer nach reiner, ebenmäßiger Haut, die frei ist von Pickeln, Rötungen und anderen Unreinheiten. Hierzu empfiehlt die Kosmetikindustrie massenhaft chemische Produkte wie zum Beispiel antibakterielle Cremes, Waschlotionen und vieles mehr. Doch die wenigsten sind dauerhaft zufrieden. Diese Produkte wirken lediglich für einige Tage oder Wochen. Nach dieser Zeit sieht die Haut schlimmer aus als zuvor: Zusätzlich zu den Unreinheiten ist sie nun belastet, trocken und gereizt.

Rizinusöl wird im Englischen als Castor Oil bezeichnet, aufgrund seiner Abkunft vom sogenannten „Wunderbaum“ jedoch auch Wunderöl genannt. Rizinusöl hat den Test der Zeit bestanden und wird seit Jahrhunderten auf vielerlei Weise kosmetisch genutzt, um dem Alterungsprozess zu widerstehen. So scheint etwa die Schauspielerin Catherine Zeta-Jones auf das tropische Rizinusöl für ihr schönes, volles und glänzendes Haar zu schwören. Aber auch der Haut kann das Öl helfen und ihr ein wunderschönes und glattes Aussehen verleihen.

Angelegt am

3 Artikel

Bitte warten …

{{var product.name}}